Die Lagerhaus Silo Challenge 2017 Die Lagerhaus Silo Challenge 2017
Lagerhaus auf Facebook

Ab 2. Mai 2017 Silo-Challenge 2017

KameraFotografSiloKameraFotografFotografSilo

Hol den Silo vor die Linse!

Du bist Hobbyfotograf und weißt, wie du einen Silo richtig in Szene setzt?

 

Dann stell dich der Challenge: Hol den Silo vor die Linse, rücke ihn gekonnt ins Rampenlicht, lade dein bestes Foto hoch und gewinne eine Fujifilm-X-T20-Systemkamera mit Foto-Workshop oder einen der Lagerhaus-Gutscheine im Wert von je EUR 100,-! Auch deine Freunde können etwas gewinnen indem sie für dein Silo-Foto voten.

Foto Hochladen & gewinnen

Lade hier dein bestes Foto hoch und nimm so am Gewinnspiel teil. Felder mit * sind Pflichtfelder.

x
drehendrehen

Dein Silo-Foto wird in den nächsten 24 Stunden in unser Lagerhaus-Facebook-Album hochgeladen, wo deine Freunde für dein Bild voten können!

  Mit dem Absenden der Bewerbung akzeptiere ich die Teilnahmebedingungen und stimme der Datenverwendung zu.
Kamera

SO KANNST DU GEWINNEN

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie du eine Fujifilm-X-T20-Systemkamera mit Foto-Workshop oder einen der Lagerhaus-Gutscheine im Wert von je EUR 100,- gewinnen kannst.
Fachjurywertung: Unter allen eingesendeten Bildern wählt eine Fachjury die TOP 4 Silo-Fotos aus. Beachte die Tipps unseres Profi-Fotografen und erhöhe deine Chancen!

Publikumswertung: Mobilisiere deine Freunde, damit sie im Lagerhaus-Facebook-Album für dein Foto voten. Hast du die meisten Likes, gewinnst du!
So gewinnen deine Freunde: Unter allen Votern im Lagerhaus-Facebook-Album verlosen wir sechs Lagerhaus-Gutscheine im Wert von je EUR 50,-!

 

Weitere Infos zum Gewinnspiel findest du in den Teilnahmebedingungen.

Tipps vom Profi-Fotografen Michael Reidinger

Michael ReidingerIm Portrait: Ich wurde 1988 im niederösterreichischen Weinviertel geboren, schloss 2009 meine Ausbildung an der Höheren Grafischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien ab und arbeitete anschließend für Philipp Horak. Seit 2010 bin ich als selbstständiger Fotograf in Österreich tätig und konzentriere mich auf Reportage- und Porträtfotografie.In meinen freien Arbeiten dreht sich oftmals alles um die Landschaft und Natur meiner Heimat. Für die Agentur ASAblanca Media bin ich seit 2012 tätig.

Auszug meiner Klienten:
A La Carte, Arzberger, Bergwelten, Berliner Kurier, Billa, Brotfinessen, CSU Bayern, First Magazin, frisch gekocht, Gesundheit, Dotz, JA! Natürlich, KESCH, Meinl, Merkur, Natur im Garten, Pfennigturm, Profil, REWE, RWA, Servus Magazin, Slow Food, Südfrucht

Bild

Ändere Deine Perspektive

Probiere einmal aus, ein Motiv nicht im Stehen, sondern flach im Liegen oder von der obersten Stufe einer Trittleiter aus zu fotografieren und schau, was passiert! Oder rücke dein Motiv einmal exakt in die Mitte des Bildes und dann schau, was sich verändert, wenn es ganz weit am Rand steht.
Bild

Fotografen machen Siesta

Früh anfangen und spät aufhören lohnt sich bei Außenaufnahmen! Morgens und kurz vor Sonnenuntergang ist die Sonne dein Freund, sie gibt dem Fotomotiv Kontur. Dazwischen machst du Siesta. ☺
Bild

Guter Stand ist wichtig

Spare nicht beim Stativkauf. Wenn du länger als eine halbe Sekunde belichtest, kann bei einem billigen Stativ (besonders bei Wind) das Bild an Schärfe verlieren!
Bild

Objektivwechsel lohnt sich

Mach es dir nicht zu bequem und nimm kein großes Zoom-Objektiv. Objektive mit fixer Brennweite liefern mehr Lichtstärke und Schärfe, und teuer sind sie auch nicht. Ich arbeite am liebsten mit fixen Brennweiten.
Bild

Der Selbstauslöser ist nicht nur für Selfies da

Nütze den Selbstauslöser deiner Kamera, um bei schwierigen Lichtverhältnissen und bei Nachtaufnahmen mit Stativ ein Verwackeln beim Fotoschießen zu verhindern.

WARUM SILOS WICHTIG SIND

SiloSilo

Bedeutung

Getreidesilos sind in ländlichen Regionen weithin sichtbar und stehen sinnbildlich für die Leistungskraft der heimischen Landwirtschaft. Lange Zeit waren sie der Indikator für die Ackerfläche und Produktionskraft einer Region sowie die Eigenversorgung Österreichs mit Nahrungsmitteln. Da der Großteil der Silos von den jeweiligen Genossenschaften selbst errichtet wurde, entstand eine große Vielfalt unterschiedlicher Bauformen. Allein in Niederösterreich gibt es insgesamt 150 Silotürme.

Aufgaben

Die Lagerung von Getreide, Mais und Ölsaaten sowie Futtermitteln ist die Hauptaufgabe von Silos, sei es zur eigenen Verwendung oder zum Weiterverkauf und Transport. Daher stehen heute viele Silos entlang von Bahnlinien und Wasserwegen, wie etwa die neu errichtete Silo-Anlage in Aschach mit insgesamt 150.000 Tonnen Lagerkapazität. Moderne Silos sind vollautomatisiert und sorgen durch optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit für eine gute Lagerfähigkeit. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung von Lebens- und Futtermitteln.
SiloSilo

Geschichte

Der Großteil der heimischen Silos wurde ab den späten 50er Jahren errichtet. Österreich erweiterte nach dem Zweiten Weltkrieg die Lagerkapazitäten für landwirtschaftliche Erzeugnisse, um für einen höheren Selbstversorgungsgrad bei Getreide und Ölsaaten zu sorgen. Österreich sollte weniger von Importen aus dem Ausland abhängig sein. So leisten Silos bis heute einen wertvollen Beitrag, um unsere heimische Nahrungsgrundlage abzusichern.

Moderne Nutzung

Mit der Digitalisierung und Technologisierung erhalten Silos einen weiteren, zeitgemäßen Nutzen: Viele werden als Senderstandort bewirtschaftet. Auch Basisstationen und Repeater für das RTK-Funknetzwerk werden oft auf Silotürmen montiert. Damit wird Landwirten ein kostengünstiger Zugang zu automatischen Lenksystemen für Traktoren ermöglicht. Diese Präzision bedeutet für die Landwirte einen reduzierten Verbrauch von Treibstoffen, Dünger und Pflanzenschutzmitteln.